Angeln, Segeln, Kutterfahrten, Guidingtouren und Angelurlaub in Plau am See

Neu

 

Der Plauer See ist mit seiner Ausdehnung von 38 km² ein ideales Binnenrevier zum Angeln, Segeln oder Bootsfahrten. Meine Seiten sollen euch den See in seinen wesentlichen Facetten näher bringen.

 

Angeln

 

Zum einen gibt es geführte Angeltouren für Angler Plauer See Hecht 1,10

und die, die´s werden wollen. Denn der Plauer See ist mit seinen langgezogenen Schilfgürteln nur bedingt von Land aus zu beangeln, und wird ohnehin in den Sommermonaten von Hecht und Barsch nicht wirklich bevorzugt. Dafür bietet aber der gesamte See eine vielzahl an Stukturen Unterwasser. Um nicht die 38 km² große und bis zu 26 m Tiefe Wasserwüste auf blauen Dunst zu durchpflügen, macht es Sinn sich meiner Guidingtour anzuschliessen. Von mir gibts Tipps in Technik und Revier ( z.B. verraten viele Ortsnamen wie Borstog,Brassenbrag oder Swaten-Aal ihren Bezug - was allerdings für Swinkuhl, Hammeltog und Rehbarg nicht heissen soll, das wir hier auf Vierbeiner angeln). Um euch den Angelurlaub in Plau so einfach wie möglich zu machen, können nach Absprache Getränke, Angelkarten, Leihangeln,Leihboote u.v.m. organisiert werden.

 

 

Kutterfahrten/Bootstour

 

Natürlich gibt´s auch Landratten, denen das Segeln zu "Leelastig ist", kein Problem der Kutter ist nicht nur zum Angeln gut. Herrliche Kuttertouren auf dem See vorbei an seinen Hochufern und zahlreichen Buchten lassen die teilweise unberührten Flora und Fauna an einem vorbeigleiten.

Kanal-/Schleusenfahrten bis Lübz sind immer wieder Higlights im Jahr von denen man lange erzählt, wie z.B. der Kuppentiner Schleuse.


Plau

In der Ortschaft Plau konzentriert sich an der Touristen-Info und den zwei Segel-sportvereinen sowie einer Segelschule das Angebot an Wassersport für Naturverbundene.

Gastronomische Versorgung mit Stegliegeplätzen sind in Plau, im OT Plau-Seelust, in Bad Stuer, am Lenz und im Werderlank vom Ufer aus gut erreichbar.
Badestrände mit Eignung für Kleinkinder finden sich im OT Seelust, auf der Halbinsel Werder, bei Jürgenshof, am Zeltplatz Zislow und in Bad Stuer.

 

 

Das gesamte Seeufer ist mit einem Radwanderweg umgeben, der das Ufer, zahlreiche Camping-plätze und einige bevorzugte Grill- und Biwakplätze an die öffentlichen Verkehrswege anbindet. Die Standorte dieser Erholungseinrichtungen sind den offiziellen Radtouristik- und Wasserwanderkarten zu entnehmen.